Etiketten
Druckerei



Home


4 Schritte zur Erstellung von Flaschenetiketten

1
Geben Sie Ihrem Bier einen Namen. z.B. Die schwarze Witwe, Null-Bock, Sündenbock, Rumpelstilzchen, o.ä.. Die Endung -ator zum Beispiel ist typisch für Starkbiere. Die Namen können in Verbindung zu bevorstehenden Anlässen, besonderen Umständen beim Brauen (eigentümliche Zutaten), Namen der Biersieder oder der Empfänger (z.B bei Geschenken) gewählt werden. Dabei erlaubt die Computersoftware sogar die einfache Verknüpfung mit (Adress-) Datenbanken für individuelle Etikettengestaltungen (z.B. für Kundengeschenke).

2
Gestaltung am PC. Nach der -fast- automatischen Installation der Software von CD (mind. 486 PC, 8 MB RAM, CD-ROM, WINDOWS 3.x oder -95 erforderlich) bieten zahlreiche mitgelieferte Gestaltungsvorlagen zunächst Hilfe beim Erstellen eigener Etiketten. Alle im Computer installierten Schriften können verwendet werden. Die erstellten Etiketten werden anschließend in einer Etikettenbibliothek gespeichert.

3
Ausdrucken auf vorgestanzte Selbstklebeetiketten. Sie brauchen nur die Etiketten in der Etikettenbibliothek auszuwählen. Anschließend werden die Etiketten in dieser Reihenfolge auf vorgestanzte, sehr preiswerte Selbstklebeetikettenbögen ausgedruckt, einfach mit einem kostengünstigen Farbdrucker.

4
Etiketten einfach abziehen und auf die Flaschen kleben. Fertig

ps: Mit dieser Software können sie selbstverständlich auch andere Etiketten erstellen